Sie sind hier: Weihnachtsland / Weihnachtsrezepte / Weihnachtsbackstube / Tipps für Weihnachtsgebäck
DeutschEnglish
19.7.2018 : 17:18

Tipps für Weihnachtsgebäck

Aufbewahren von Konfekt und mit Cremes gefüllte Plätzchen
Sie werden am besten in Gläser und kühl aufbewahrt - ist frische Sahne oder Butter in der Masse, am besten im Kühlschrank. Je nach Zutaten liegt die Haltbarkeit zwischen einigen Tagen und einer guten Woche.Aufbewahren von Makronen und feuchtem Gebäck
Sie werden so luftdicht wie möglich gelagert, um sie vor weiterer Feuchtigkeit zu schützen. Ideal dafür sind gut schließende Plastikbehälter oder Gefrierbeutel, die geschlossen werden. Zartes Gebäck aus Nussteig werden besser in Dosen gelagert.Aufbewahren von mürben Plätzchen
Sie sind immer in einer Blechdose gut aufzubewahren, da hier noch etwas Luft heran kommt. Sie schmecken nach einigen Tagen der "Reife" noch besser und bleiben zwei bis drei Wochen frisch.Aufbewahren von Printen und Lebkuchen
Sie brauchen mindestens eine Woche Reife in Dosen. Ein Stück Apfel verhindert das Hartwerden. Auf Schimmel achten! Honiggebäck ca. 3 Stunden vor Verzehr zum Weichwerden herausnehmen.Aufbewahren von Weihnachtsgebäck
Immer darauf achten, dass jede Sorte einzeln und nicht vermischt aufbewahrt wird. Nur so kann das Gebäck seien Eigengeschmack bewahren.